Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

BW Merzen - Bippener SC 2:0

Mühevoller, aber erfolgreicher Saisonauftakt

15.08.2017 15:17 Uhr | 1. Herren | 153 x gelesen

Nach dem bitteren Abstieg aus der Bezirksliga und gut 7 Wochen Vorbereitungszeit durfte man am vergangenen Sonntag endlich wieder in die Pflichtspiel - Saison starten. Nun heißt es in der Kreisliga Nord auf Tore und Punktejagd zu gehen.
Gleich zu Beginn traf man auf eine motivierte und unbequem zu bespielende Mannschaft aus Bippen.
Wir begannen vom Anpfiff an wie man es auch von uns zu erwarten hatte, mit Feldüberlegenheit und Druck im Spiel nach vorne. Jedoch war auf den letzten Metern ein Bippener Abwehrbein dazwischen oder ein unkonzentrierter Torabschluss verhinderte eine Führung. Mit zunehmender Spielzeit in Halbzeit 1 schlichen sich immer wieder unnötige Ballverluste sowie schlampige Abspiele in unser Spiel, was dazu einlud, unseren Gast besser ins Spiel kommen zu lassen. Daraus resultierten 1,2 gute Möglichkeiten, die wir überstehen mussten, aber Keeper Mirko Holstein war stets auf dem Posten. Somit ging es zunächst torlos in die Halbzeitpause.
Im zweiten Durchgang waren wir ebenfalls die dominierende Mannschaft, ließen jedoch durch teilweise sorgenloses Abwehrverhalten die ein oder andere Möglichkeit zu, was jedoch keine Konsequenzen hatte. Die Mannschaft merkte, dass ihr allmählich die Zeit davon lief und intensivierte ihre Angriffe, jedoch wollte der erste Treffer einfach nicht fallen. 20 Minuten vor Spielende war es dann endlich soweit. Martin Dirkes setzte mit einem feinen Pass, den zuvor eingewechselten Dominik Wagenknecht in Szene, der trocken zum 1:0 verwandelte. Wenn ein Knoten geplatzt ist, dann aber der! Die letzten Minuten hatten es dann nochmal in sich. Bippen traute sich jetzt mehr zu und suchte die Ausgleichschance. Ein Freistoß am 16er war jedoch die gefährlichste Aktion in dieser Phase, den Keeper Holstein entschärfen konnte. In der 90.Minute machten wir dann den Deckel auf diese Partie. Nach einem Konter musste Florian Strothmann nur noch quer legen und erneut war Dominik Wagenknecht zur Stelle und schob mühelos zum 2:0 ein. Anschließend setzte der Unparteiische dann zum Schlusspfiff an.

Ein mühevoller, aber sicherlich verdienter Sieg. Allerdings ließ das Spiel auch zu erkennen, dass in allen Bereichen noch Verbesserungspotenzial besteht. Bereits am nächsten Freitag trifft man auf einen nicht minder unbequemen Gegner aus Hunteburg, der sicher auch alles daran setzten wird durch kompaktes Abwehrverhalten uns das Leben möglichst schwer zu machen. Anpfiff in Hunteburg ist um 19.30 Uhr!

Autor

Georg Glins

115 Punkte

Beiträge dieser Person