Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Lions trotzen Personalnot

6 Löwen holen Sieg in Oldenburg

27.01.2017 12:22 Uhr | 1. Herren | 906 x gelesen

„Totgesagte leben länger!“ - Die Merzener Basketball-Löwen haben am vergangenen Wochenende einmal mehr bewiesen, dass man sie niemals abschreiben darf.
Nach zuletzt zwei herben Pleiten in Petersfehn und gegen Vechta, einer bereits aufkommenden Krisenstimmung und der nicht enden wollenden Personalnot fuhr man am letzten Samstag (21.01.) mit gerade mal 6 Akteuren und einer „Wir-haben-nichts-zu-verlieren“-Einstellung nach Oldenburg.
Doch anstatt Trübsal zu blasen, machten die Jungs das Beste aus der Situation, spielten konzentriert „ihren Stiefel“ herunter und gewannen am Ende überraschend aber verdient mit 68:64.
Gegen ein junges, aufstrebendes und breit aufgestelltes Oldenburger Team gingen die Merzener von Anfang an hoch motiviert zu Werke.
Spielertrainer und Captain Stefan Brüggemann erzielte die ersten 11 Punkte der Löwen und drückte dem Spiel früh seinen Stempel auf. Die Oldenburger, denen es immer wieder gelang sich freie Würfe von außen zu kreieren, konnten das Spiel jedoch zunächst knapp gestalten (1.V. 16:18).
Dies änderte sich auch im zweiten Abschnitt vorerst nicht. Drei Minuten vor Halbzeit dann aber eine starke Phase der Löwen: Max Wetstein und erneut Brüggemann sorgten mit ihren Treffern für einen 10:0-Run und bescherten dem BWM eine 35:28-Halbzeitführung.
Nach der Pause konnten die Löwen, angeführt von Arbeitstier Wolfgang Redecker, ihren Vorsprung zunächst verwalten. Bis Viertelende blieb man mit 52:46 in Führung.
Zu Beginn des letzten Abschnitts sorgte Bastian Hüllen mit einigen starken Plays für einen vermeintlich sicheren Vorsprung (62:50, 34.Min). Doch zum Ende der Partie zündeten die konditionell und personell aus dem Vollen schöpfenden Oldenburger noch einmal den Turbo.
Eine knappe Minute vor Schluss verkürzten sie den Abstand auf 62:65.
Doch die Merzener behielten die Ruhe, spielten geschickt die Zeit herunter und konnten sich am Ende auf ihren Routinier verlassen: Max Wetstein, den die Oldenburger nach taktischen Fouls noch zweimal an die Linie schickten, verwandelte eiskalt alle vier Freiwürfe und war in einer geschlossen starken Merzener Mannschaft einer der Sieggaranten.

Ein Sieg wie Balsam auf die Wunden der Löwen und ein echter Big Point im Abstiegskampf!
In den kommenden Wochen warten mit dem OSC und Rastede nun zwei echte Schwergewichte auf das Team. Hier gilt es sich vor allem gut zu präsentieren und auf die Chance zu lauern, ehe Mitte Februar und Anfang März die entscheidenden Spiele gegen die Konkurrenten aus Cleverns-Sandel und Bürgerfelde anstehen.
Die Löwen hoffen auf EURE Unterstützung, damit auch kommende Saison wieder Bezirksoberliga-Basketball in Merzen gespielt wird!
!!! LIONS GO !!!

Endstand:
Oldenburger TB III – BW Merzen 64:68 (16:18, 12:17, 18:17, 18:16)

Es spielten (Punkte/3er):

#6 Johannes Brinkmann
#7 Stefan Brüggemann (27)
#8 Max Wetstein (12)
#12 Florian Herdemann (5)
#13 Bastian Hüllen (10)
#15 Wolfgang Redecker (14)

Nicht dabei: Altmann, Grüter, Henschel, Hugenberg, Lingens, Maaßmann, Schwertmann, Wiemerslage.

Nächstes Spiel:
04.02., 20:00 Uhr HEIMSPIEL gegen OSC


Mehr Informationen: http://www.basketball-bund.net/public/ergebnisDetails.jsp?type=1&spielplan_id=1516104&liga_id=19652&defaultview=1