Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

BW Merzen - SV Bad Laer 4:4

Löwen kassieren Ausgleich in letzter Minute

14.09.2016 14:35 Uhr | 1. Herren | 519 x gelesen

Einen torreichen Sonntagnachmittag erlebten die Zuschauer an der Löwenkampfbahn gegen den souveränen Aufsteiger aus Bad Laer. Dabei gelang der Ausgleichstreffer den nie aufsteckenden Gästen erst in letzter Minute.
Die Anfangsviertelstunde verschliefen wir, sodass unser Gast mit einem Doppelschlag die Unachtsamkeit in der Defensive gleich ausnutzte und bereits früh mit 2:0 führte. Die Ereignisse in den beiden Strafräumen mehrten sich, sodass die Zuschauer ein munteres Spiel sahen. Ebenfalls mit einem Doppelschlag innerhalb von 2 Minuten konnte die Mannschaft um Trainer Graw ausgleichen. Zunächst wurde der Ball Mathias Geers so serviert, dass er nur noch einschieben musste und der Ausgleichstreffer resultierte nach einem sicher verwandelten Strafstoß durch Marcel Holstein. Im weiteren Verlauf gab es Möglichkeiten auf beiden Seiten in Führung zu gehen, welche allerdings ungenutzt blieben. Gut 10 Minuten vor der Pause war es wieder die Mannschaft aus dem Südkreis, die zuschlagen konnte. Eine Pingpong Situation nach einer Ecke konnte nicht geklärt werden und ein Bad Laerer Spieler konnte mühelos einschieben.
Im zweiten Spielabschnitt setzten wir nochmal alles daran, um das Spiel zu drehen, doch auch Bad Laer suchte seine Möglichkeiten in der Offensive. Ab der 65.Minute agierten die Löwen jedoch in Unterzahl, nachdem Marcel Tekly mit Gelb Rot vorzeitig den Platz verlassen musste. Nichtsdestotrotz blieb man dran und erspielte sich weiterhin aussichtsreiche Möglichkeiten. Diese Moral wurde belohnt und erneut konnte man durch Mathias Geers ausgleichen. Wiederum ging es Schlag auf Schlag und Fabian von der Haar konnte mit einem gefühlvollen Heber sogar die Führung erzielen. In diesem Spiel konnte aber alles passieren, da auch Bad Laer nie aufsteckte. So war es dann die 92. Spielminute, in der die Gäste nochmal in den Merzener Strafraum kamen und mit einem Schuss in das lange Eck tatsächlich zum erneuten Ausgleich trafen. Kurze Zeit endete ein verrücktes Spiel mit natürlich enttäuschten Gesichtern auf Merzener Seite.
Alles in allem bewies die Mannschaft in Unterzahl eine tolle Moral, jedoch muss man auch von verlorenen 2 Punkten sprechen, wenn man so kurz vor Schluss sich dann doch mit einem Remis begnügen muss.

Autor

Georg Glins

140 Punkte

Beiträge dieser Person