Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Vorschau Heimspiel: TSV Wallenhorst

25.08.2016 16:55 Uhr | 1. Herren | 568 x gelesen

Diesen Sonntag um 14:00 Uhr bestreitet die 1. Herren des Blau-Weiß ihr zweites Heimspiel gegen den TSV Wallenhorst, der aktuell den zweiten Tabellenplatz belegt.

Der TSV Wallenhorst ging mit drei Neuzugängen in die neue Saison, sodass Trainer Holger Karp die Zugänge Jonas Baumann (SV Lövenich), Julian Pawlak (Lechtingen) und Lennart Süllow (SC Melle 03) begrüßen durfte. Allerdings haben auch die drei Spieler Philipp Rarlow (SC Preußen 06 Lengerich), Lars Brockhoff (GW Rheine) und Bastian Dreier (SV Hellern 2) den Verein verlassen. Zudem kommen noch Nils Richert und Rene Stromer, welche die 2. Mannschaft des TSV Wallenhorst verstärken und David Börger, der pausiert.

Vorjahr:
Bezirksliga Weser-Ems 5, 7. Platz
13 Siege, 6 Unentschieden, 11 Niederlagen
56:48 Tore
Beste Torschützen: Eckhardt (15 Tore), Brüwer (9 Tore), Kröger (7 Tore)

Der TSV Wallenhorst spielte eine gute Vorbereitung, in der man vier von fünf Spielen gewann. Dabei stechen vor allem die Siege gegen SG Ostercappeln und SSC Dodesheide II heraus, welche die Wallenhorster jeweils mit 8:0 gewannen. Die einzige Niederlage der Vorbereitung gab es gegen den TUS Bersenbrück. Beim Oberligisten unterlag der TSV Wallenhorst mit 0:3. Auch im Bezikspokal verlor die Mannschaft von Trainer Holger Karp gegen den SC Rieste mit 3:4. Diese Niederlage wurde von den Wallenhorstern jedoch schnell vergessen, sodass mit neun Punkten aus drei Spielen der perfekte Start in die Saison gelang (4:0 gegen VfL Kloster Oesede, 5:3 gegen SV Bad Laer und 2:1 gegen Rot-Weiß Sutthausen).

Für die Merzener Löwen lief der alles andere als gut Saisonauftakt, anders wie beim TSV Wallenhorst. Aus den ersten drei Spielen konnte nur ein Punkt geholt werden, sodass sich die Blau-Weißen nun auf dem 14. Tabellenplatz wieder finden. Nach der bitteren 0:5 Niederlage gegen Lüstringen muss die 1. Herrenmannschaft des Blau-Weiß nun ihre Lehren daraus ziehen und zeigen, dass es auch anders geht. Wir wünschen den Merzener Löwen, dass sie dies Sonntag an den Tag legen und die drei Punkte in Merzen behalten.

Direkter Vergleich aus der Vorsaison:
08.11.2015 Blau-Weiß Merzen – TSV Wallenhorst 2:3
22.05.2016 S TSV Wallenhorst – Blau-Weiß Merzen 2:2

Autor

Martin Wolke

70 Punkte

Beiträge dieser Person