Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Vorschau Heimspiele: Spielverein 16 Osnabrück und SC Lüstringen

20.04.2016 21:14 Uhr | 1. Herren | 964 x gelesen

Am Sonntag kommt es in Merzen für die 1. Herren um 15:00 Uhr zu einem richtungsweisenden Spiel gegen die ebenfalls abstiegsbedrohte Mannschaft von Spielverein 16 Osnabrück.

Der Kader von Spielverein 16 Osnabrück hat sich im Vergleich zur Vorsaison lediglich gering verändert. Mit Gunnar Niebaum (Pause), Lars Tasche, Kristoffer Spieß (beide Ziel unbekannt), Arif-Gökhan Kücükal und Aydin Uckac (beide Türkgücü) verließen fünf Spieler die Osnabrücker. In der Winterpause verließ mit Florian Tinzmann ein weiterer Akteur Spielverein 16 Osnabrück. Zum Kader hinzugekommen sind während der Saison Tobias Bußmann (Hansa 07), Jonas Jasper (Vorwärts Epe), Patrick Flethe (GM-Hütte) sowie Jari Rodewald, Dennis De Matos und Alessandro Latorre aus der eigenen 2. bzw. 3. Mannschaft. Zu Beginn der Saison wurde das Team von Tim Stein, der auch in den vergangenen Jahren als Spielertrainer fungierte, trainiert. Vor wenigen Wochen übernahm dann Ali Göl ebenfalls als Spielertrainer das Kommando bei Spielverein 16 Osnabrück, wobei Tim Stein weiterhin als Spieler aktiv ist.

Vorjahr:
Bezirksliga Weser-Ems 5, 13. Platz
9 Siege, 8 Unentschieden, 13 Niederlagen
59:80 Tore
Beste Torschützen: Tim Stein (14 Tore), Daniel Rehers (11 Tore), Daniel Wiesner (10 Tore)

Die Mannschaft von Spielverein 16 Osnabrück überwinterte auf einem Abstiegsplatz der Bezirksliga 5. Allerdings hat das Team vom neuen Trainer Ali Göl noch einige Nachholspiele während der Rückrunde zu absolvieren. Nach aktuell 19 Spielen steht Spielverein 16 Osnabrück auf dem 15. Tabellenplatz und hat 12 Punkte Rückstand auf das rettende Ufer. In der Rückrunde gab es für die Osnabrücker bislang nur Niederlagen. Man verlor gegen Bohmte (2:6), Oesede (3:5), Hollage (2:5), Lüstringen (2:4), Dodesheide (3:5) und Ankum (3:4). Durch den Trainerwechsel und die kommenden Duelle gegen direkte Konkurrenten um den Abstieg werden die Osnabrücker nochmal alles versuchen, um den Abstieg zu vermeiden.

Für die Blau-Weißen ist das Spiel am Sonntag extrem wichtig. Einerseits soll der Vorsprung auf Spielverein 16 Osnabrück ausgebaut werden und andererseits möchte man die Abstiegsplätze wieder verlassen. Für den Gegner aus Osnabrück ist das Spiel wahrscheinlich schon die letzte Chance, noch die Möglichkeit auf den Nichtabstieg zu wahren. Die Löwen werden allerdings hochmotiviert in das Spiel gehen und alles Menschenmögliche versuchen, um das Spiel gewinnen zu können.

Direkter Vergleich aus der Vorsaison:
29.08.2014 Blau-Weiß Merzen – Spielverein 16 Osnabrück 1:2
06.05.2015 Spielverein 16 Osnabrück – Blau-Weiß Merzen 3:4

Ergebnis Hinrunde:
17.10.2015 Spielverein 16 Osnabrück – Blau-Weiß Merzen ausgefallen





Am kommenden Mittwoch findet dann das Nachholspiel unserer ersten Mannschaft um 19:00 Uhr gegen des SC Lüstringen in der Löwenkampfbahn statt.

In der Sommerpause verließen Felix Tebbe (SV Eintracht), Frieder Schröder (Voxtrup) und Stojan Savic (Ravensberg) den SC Lüstringen. Weitere Abgänge waren Adrian Struhkamp (Schledehausen) und Felipe Martins (Auslandssemester) in der Winterpause. Den Kader verstärkten zu Saisonbeginn Patriz Lleshi (Rasensport), Rauf Güraslan (Türkgücü), Enzo Hoppe (Engter) und Felipe Martins (Hollage). In der Winterpause konnten weiterhin Lorik Lleshi (Kosova), Torben Loeck (Belm Powe), Ersin Caylak und Uwe Raesch (beide Türkgücü) als Co-Trainer zum Team dazugewonnen werden. Trainiert wird das Team des SC Lüstringen seit der Saison 2012/2013 von Oliver Villar.

Vorjahr:
Bezirksliga Weser-Ems 5, 7. Platz
11 Siege, 9 Unentschieden, 10 Niederlagen
57:49 Tore
Beste Torschützen: Jeffrey Weber (9 Tore), Tamer Zubidat (8 Tore), Jan Meyer und Frieder Schröder (je 6 Tore)

Zur Winterpause stand der Vorjahressiebte aus Lüstringen mit 27 Punkten auf einem beachtlichen 3. Tabellenplatz. Der Start in die Rückrunde verlief hingegen eher durchwachsen. Aus sechs Spielen konnte man lediglich 6 Punkte einfahren. Mit zwei Siegen (4:0 gegen Wallenhorst und 4:2 gegen Spielverein 16 Osnabrück) und vier Niederlagen (0:1 gegen Haste, 2:3 gegen Oesede, 0:4 gegen Ankum und 3:4 gegen GM-Hütte) blieben die Osnabrücker hinter ihren Erwartungen zurück. Nach nun 21 gespielten Partien steht der SC Lüstringen aktuell auf dem 4. Tabellenplatz und wird es schwer haben, noch mit den ersten drei Teams aus Oesede, Voxtrup und Hollage um den Aufstieg mitspielen zu können.

Am Mittwoch findet das dritte Spiel binnen sechs Tagen für die Löwen statt. Dabei wird es sicherlich darauf ankommenden, wie es mit den Kräften der Mannschaft bei so einem Mammutprogramm aussieht. Seit Rückrundenstart läuft es für den SC Lüstringen in der Liga nicht mehr so richtig rund. Dieses werden die Löwen ausnutzen wollen, um einen weiteren Dreier im Abstiegskampf einzufahren. Vor heimischer Kulisse werden die Blau-Weißen dem Gast aus Osnabrück alles abverlangen, um am Ende als Sieger vom Platz zu gehen.

Direkter Vergleich aus der Vorsaison:
15.08.2014 SC Lüstringen – Blau-Weiß Merzen 0:3
30.11.2014 Blau-Weiß Merzen – SC Lüstringen 0:0

Ergebnis Hinrunde:
15.08.2014 SC Lüstringen – Blau-Weiß Merzen 5:2

Autor

Fabian von der Haar

65 Punkte

Beiträge dieser Person