Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Vorschau Heimspiel: Blau-Weiss Hollage

01.10.2015 12:31 Uhr | 1. Herren | 1122 x gelesen

Am kommenden Sonntag ist der Landesligaabsteiger Blau-Weiss Hollage ab 15:00 Uhr zu Gast auf der Löwenkampfbahn am Osterodener Weg.

Beim Spiel gegen Blau-Weiss Hollage kommen gleich vier Spieler an Ihre alte Wirkungsstätte zurück. Dabei handelt es sich um Daniel Holstein, Malte Baumann, Henrik Strunk und Adem Keskin, die den Blau-Weiß nach der letzten Saison Richtung Hollage verlassen haben. Ebenfalls neu im Kader von Hollage sind Yaw-Neils Essel (Leer), Marc Kamper (Lechtingen), Hannes Basner (Wellingholzhausen) sowie Mario Hübsch, Maiko Gutzmann, Mirko Wulftange, Bastian Hegerfeld und Daniel Lutzer aus der eigenen Jugend bzw. 2. Mannschaft. Auf der anderen Seite hatte unser heutiger Gegner Gerrit Menkhaus, Nico Schwegmann, Mesut Topal, Dennis Greiff, André Strößner, Tobias Langemeyer und Malte Moß als Abgänge zu verzeichnen. Der Trainer des Blau-Weiss Hollage Nico Fehlhauer und der Betreuer Johann Lämmer sind ebenfalls bekannte Gesichter in Merzen.

Vorjahr:
Landesliga Weser-Ems, 15. Platz
10 Siege, 6 Unentschieden, 20 Niederlagen
63:85 Tore
Beste Torschützen: Nico Schwegmann (20 Tore), Nicolas Lanwert (10 Tore), Maximilian Schmidt (8 Tore)

In der Vorbereitung lieferten die Hollager ansprechende Testspielergebnisse ab. Dabei konnten Bersenbrück (3:1) und Dodesheide II (10:0) besiegt werden. Gegen Laggenbeck gab es ein Unentschieden (3:3) und Osnabrück II musste man sich nur 0:1 geschlagen geben. Lediglich die 2:1 Niederlage gegen Neuenkirchen war überraschend und passte wohl nicht ganz ins Konzept der Hollager Vorbereitung. Im Bezirkspokal mussten sie sich dem ambitionierten Ligakonkurrenten Voxtrup mit 2:3 geschlagen geben. Zu Saisonbeginn starteten die Hollager mit zwei Siegen gegen Ankum und Schledehausen, bevor sie am dritten Spieltag eine 0:1 Niederlage gegen Tabellenführer Voxtrup hinnehmen mussten. Daraufhin folgten ein Unentschieden gegen Hütte sowie Siege gegen Rieste und Bohmte. Nach einer Niederlage am vergangenen Wochenende gegen Dodesheide steht Hollage aktuell auf dem 5. Tabellenplatz, kann jedoch mit einem Nachholspiel noch auf Rang drei springen. Alles in allem ist der Saisonstart in der neuen Liga nach einem Umbruch mit vielen Abgängen und Neuzugängen sicherlich als positiv zu bewerten.


Am Sonntag kommt somit ein schwer zu bespielender Gegner auf die Blau-Weißen zu. Hollage wird sicherlich sehr kompakt stehen und versuchen mit ihren technisch versierten Spielern die Merzener unter Druck zu setzen. Um gegen den Landesligaabsteiger bestehen zu können, bedarf es einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Dabei wird es wichtig sein, zunächst hinten sicher zu stehen und dann mit einigen schnellen Gegenangriffen die Hollager Verteidigung zu beschäftigen. Da die Merzener gegen Hollage als Außenseiter in das Spiel gehen werden, können sie ganz befreit aufspielen, um so nach nun drei Niederlagen wieder zu punkten.

Autor

Fabian von der Haar

65 Punkte

Beiträge dieser Person