Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Ü32 und Ü40 im Gleichschritt!

Die 1. Runde ist überstanden

18.09.2015 19:57 Uhr | Alte Herren | 1087 x gelesen

Erfolgreich starteten die beiden Mannschaften der "Altlöwen" in den Krombacher-Kreispokal. Hunteburg und Achmer schlug man zu Null!
Am letzten Freitag startete die Ü32 in Hunteburg. Peter Deters konnte die Löwen früh in Front bringen. Das Ergebnis frühzeitig hoch zu schrauben wurde aber verpasst. In der 2. Halbzeit drängte Hunteburg auf den Ausgleich, aber Jens "Kalla" Dieckhoff hielt den Kasten sauber. Kurz vor Schluss drückte Johannes Kemme den Ball zum 2:0 über die Linie. Nach dem Schlusspfiff kam es zum feucht-fröhlichen Auftakt der Altherrenmannschaftsfahrt!
Am Mittwoch legte die Ü40 nach. Auf Kleinfeld mit 6 Feldspielern hielten die Merzener überlegt den Ball, Achmeraner Angriffsbemühungen wurden von der kompletten Mannschaft kämpferisch zunicht gemacht. Coach Klarmann erzielte im 3. Versuch in "Centerposition" die 1:0 Führung. Ein 2.Tor von Klarmann wurde aberkannt, da der Schiri meinte, das der Ball nur vom Pfosten und nicht aus der Torecke so stark mit einem Drall rausknallen konnte. Kurz vor der Halbzeit erkämpten "Ulle" Hüllemeyer und "Struckmann" einen Ballverlust. Frohne konnte den Ball gedankenschnell auf Klarmann schicken, zusammen ging man auf Verteidiger und Torwart zu, und dieser wusste nur mit einem Foulspiel den Merzener Goalgetter zu stoppen. "Fury" Kempe verwandelte den Elfmeter sicher.
Kurz nach der Halbzeit hatte "Nogger" Heimbrock die Entscheidung auf den Fuss, wurde auch noch brutalst von hinten gefoult, allerdings entschied der Schiri auf Stürmerfoul oder Schwalbe (als wenn Nogger sowas nötig hätte ;-). Nun spielte man etwas fahrig. Ulle konnte einen Angriff nur mit einem Foul umterbinden. Der fällige Freistoss landete unten rechts im Eck. Erst als sich beide Mannschaften bereits zum Anstoss trafen hörte man den Schiri erklären, das der Freistoss wiederholt werden musste, da er direkt ausgeführt allerdings als indirekt angezeigt wurde! Die Wiederholung der Achmeraner verpuffte. Merzen ging wieder konzentrierter ans Werk. Struckmann, Klarmann und Kempe zogen die Abwehr auf die linke Seite, "Fury" hatte den Überblick den freien "Hotte" Gülker auf der rechten Seite zu erkennen (Walter musste in Folge des Überangebotes an Linksfüßern -Frohne, Kempe, Struckmann - auf rechts ausweichen)und passte zentimetergenau auf den Kopf. Die Entscheidung! Den Schlusspunkt setzte wiederum Klarmann, als Frohne den Ball auf den im richtigen Zeitpunkt starteten "Comebacker" Rainer Kornhage passte, dieser zusammen mit dem Coach auf den letzten, verbliebenen Verteidiger zulief und im richtigen Moment den Ball abgab! Schlusspfiff!
Ahrt - Hüllemeyer, Frohne - Struckmann, Kempe, Kornhage - Klarmann
Von der Bank erfolgreich: Grüter, Gülker, Deters, Heimbrock
Die Ü32 hat in der nächsten Runde einen harten Brocken vor sich. Am 9. Oktober muss geht es zu den Sportfeunden Lechtingen. Der Gegner der Ü40 steht noch nicht fest!