Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Vorschau Heimspiel: SC Rieste

17.09.2015 11:28 Uhr | 1. Herren | 1518 x gelesen

Am Sonntag kommt es auf der Löwenkampfbahn um 15:00 Uhr zum Derby zwischen der ersten Herren des Blau-Weiß Merzen und dem SC Rieste.

Der SC Rieste musste zur neuen Saison die Abgänge von Daniel David und Christopher Cook, sowie Malte Goltsche und Ronny Hayn kompensieren. Außerdem wechselten Stephan Springer und Tom Gernard in die zweite Mannschaft des SC Rieste. Auf der Löwenkampfbahn begrüßen können wir mit Matthias Grüter ein altbekanntes Gesicht. Er hatte den Blau-Weiß nach der vergangenen Spielzeit Richtung Rieste verlassen. Weiterhin stießen mit Fabian Wellmann (Quitt Ankum), Andreas Langlitz (BW Lohne), Jan Lienhard Recker (Eintracht Osnabrück), Michael Lindemann und Kristian Staarmann (beide SC Rieste II) fünf neue Spieler zum Kader des SC Rieste. Auf der Trainerposition hat sich zu letzten Saison nichts verändert. Die Mannschaft wird weiterhin von Josef Buschemöhle betreut.

Vorjahr:
Bezirksliga Weser-Ems 5, 5. Platz
10 Siege, 13 Unentschieden, 7 Niederlagen
59:56 Tore
Beste Torschützen: Christopher Cook (11 Tore), Mathias Steinkamp (9 Tore), Peter Sedlik und Jan Sedlik (je 6 Tore)

In der Vorbereitung auf die neue Saison fanden sieben Testspiele für den SC Rieste statt. Dabei konnten drei Siege (gegen Bakum, Emstekerfeld und Essen) eingefahren werden. Zudem gab es ein Unentschieden gegen Venne und drei Niederlagen gegen Oythe, Bevern und Nordhorn. In der ersten Runde des Bezirkspokals schieden die Riester beim SV Holdorf mit 4:2 aus. Der Saisonbeginn verlief für den SC Rieste durchwachsen. Mit einem Sieg (1:0 gegen Schledehausen), einem Unentschieden (0:0 gegen Spielverein 16) und drei Niederlagen (0:1 gegen Voxtrup, 1:3 gegen Hollage und 0:1 gegen Dodesheide) stehen die Riester aktuell auf dem 15. Tabellenplatz, allerdings hat der SC Rieste noch ein Nachholspiel zu bestreiten. Die Ergebnisse lassen erkennen, dass der kommende Gegner bislang zwar nur wenige Tore erzielt hat, in der Defensive aber sehr kompakt steht. Von daher wird es am Sonntag darauf ankommen, geduldig auf die eigenen Chancen zu warten und diese dann eiskalt zu nutzen. Bei der stabilen Abwehr der Gäste sollte vor allem vermieden werden, einem Rückstand hinterher zu laufen.

Für die Löwen geht es im kommenden Derby vor allem darum, weiter an dem gelungenen Saisonstart anzuknüpfen, um die nächsten Punkte zu einzufahren. Dabei werden im Altkreisklassiker vor allem die Tugenden wie Kampfbereitschaft und Aggressivität in den Zweikämpfen für ein positives Resultat ausschlaggebend sein. Die Riester werden sicherlich auch alles versuchen, um die Punkte von der Löwenkampfbahn mit nach Hause zu nehmen und die Abstiegszone zu verlassen. Doch sofern die Merzener hochkonzentriert und diszipliniert in das Spiel gehen, ist es sicherlich möglich, die drei Punkte in Merzen zu behalten.

Direkter Vergleich aus der Vorsaison:
24.08.2014 Blau-Weiß Merzen – SC Rieste 3:3
30.04.2015 SC Rieste – Blau-Weiß Merzen 3:3

Autor

Fabian von der Haar

65 Punkte

Beiträge dieser Person