Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Vorschau : BW Merzen II - Venne

Rückblick - 2 unnötige Niederlagen für die 2. Herren

11.09.2015 10:24 Uhr | 2. Herren | 1191 x gelesen

Zunächst richten wir den Blick nach vorne.
Am kommenden Sonntag trifft die 2.Herren zu Hause auf dem TSV Venne. Anstoß ist um 15:00 Uhr auf der Löwenkampfbahn.
Im Sommer haben, mit Malungu und Niemöller ,2 Leistungsträger den Verein verlassen.
Der Saisonstart gelang Venne , mit 3 Siegen
( 5:0 gegen Alfhausen,3:2 gegen Achmer und 0:1 in Hollage )
und einem Unentschieden.

Für die 2. zählt es, endlich die ersten Punkte einzufahren.
Egal wie.

Bericht BKR:
Blau-Weiß Merzen II ist im Heimspiel gegen den TSV Venne Außenseiter. ,,Man muss jeden Punkt mitnehmen, den man bekommen kann. Bisher war auch in allen Spielen etwas möglich", meint Trainer Peter Deters, der wieder vollen Einsatz seiner Spieler fordert. ,,Die Jungs sind in jedem Spiel voll motiviert." Die ersten Punkte zu holen, sei aber auch eine Kopfsache.



Ein kurzer Rückblick auf die letzten beiden Spiele:

BW Merzen II - Neuenkirchen 2:5

Bericht BKR:
Blau-Weiß Merzen II legte gegen Eintracht Neuenkirchen einen Start nach Maß hin. ,,Neuenkirchen in nicht gut ins Spiel gekommen uns wirkte verunsichert. Das haben wir super genutzt", berichtete Löwen-Trainer Peter Deters. Der krasse Außenseiter ging durch Christian Holstein (5.) und Johannes Grahs (27.) mit 2:0 in Führung. ,,Wir haben natürlich gewusst, dass Neuenkirchen danach alles mobilisieren würde." Tatsächlich drehte die Eintracht im zweiten Durchgang auf und drehte das Ergebnis mit fünf Toren innerhalb einer guten halben Stunde um. ,,Uns fehlte die Cleverness, um die Angriffe zu unterbin den. Das war ärgerlich und teilweise vielleicht auch etwas dumm", ärgerte sich Peter Deters über die hoch ausgefallene Niederlage.

Rulle - BW Merzen II 5:4

Frustrierende Pleite für Merzen II

Für viele Beobachter galt Blau-Weiß Merzen II nach einem knappen Klassenerhalt als klarer Abstiegskandidat. Im schweren Auftaktprogramm schlagen sich die Löwen bisher gut, einzig die Punkte fehlen noch. Bei Eintracht Rulle war es besonders frustrierend: Die Gäste führten zwischenzeitlich mit 1:3 und 2:4, am Ende siegte aber der Favorit noch mit 5:4. ,,Das ist unglaublich frustrierend", ärgerte sich Trainer Peter Deters über die verschenkten Zähler. ,,Wir haben Druck ausgeübt, geschickt verteidigt, und Rulle hatte sich schon fast mit der Niederlage abgefunden. Es ist mir unerklärlich, wie man das Spiel noch aus der Hand gibt."

Nach den beiden ärgerlichen Niederlagen zu Saisonbeginn (1:0 gegen Kalkriese, 1:3 gegen Ostercappeln) , brachte man erneut 2x eine super Leistung.
Leider gab man in den letzten beiden Spielen jeweils eine Führung aus der Hand. Es nützt nun aber nichts sich noch zu ärgern,man muss genau so weitermachen und versuchen aus den gemachten Fehlern zu lernen um diese abzustellen.
Dann werden auch die ersten Punkte folgen.



Mehr Informationen: http://www.fupa.net/berichte/tus-berge-zum-topspiel-in-hollage-350217.html