Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Vorschau Heimspiel: TuS Bersenbrück

Freitag, 15.05.2015, 19:30

15.05.2015 11:20 Uhr | 1. Herren | 815 x gelesen

Im Hinspiel zeigte die blau-weiße Elf im Hasestadion eine ordentliche Leistung, wurde aber von der individuellen Klasse des kommenden Gastes geschlagen. Nach ausgeglichener Anfangsphase schlug der TuS in Person der Ex-Hollager Frank Placke und Joscha Behrens mit zwei Traumtoren zu: ein direkt verwandelter Freistoß in den Winkel und ein Seitfallzieher. Zwar sorgte Burhan Akbulut postwendend für den Anschluss, doch David Moormann stellte Mitte des zweiten Spielabschnittes den alten Vorsprung wieder her. Die Gäste aus Merzen spielten im Oktober allerdings gut mit, besaßen Chancen, um das Derby spannender zu gestalten, doch die Gastgeber spielten ihren Stiefel souverän über die Zeit und gewannen schussendlich verdient.

Vorjahr
2. Platz, Bezirksliga Weser-Ems 5
59 Punkte (16 S, 11 U, 3 N)
80:38 Tore
Beste Torschützen: Max Tolischus (18 Tore), Frank Placke (10 Tore)

Seit Beginn der laufenden Spielzeit leitet Farhat Dahech die Geschicke beim Nachbarn aus Bersenbrück und hat die Truppe zu einer absoluten Spitzenmannschaft geformt, die vorletztes Wochenende durch einen 4:1-Heimsieg über die Zweitvertretung von Blau-Weiss Hollage souverän und vorzeitig Meister geworden ist und nächstes Jahr in der Landesliga spielen wird. Mit einem Vorspung von 18 Punkten bei zwei noch ausstehenden Begegnungen führt der TuS die Tabelle der Bezirksliga souverän und unangefochten vor dem VfL Kloster Oesede an und hält diesen Tabellenplatz seit dem ersten Spieltag inne. Es darf also von einer Start-Ziel-Meisterschaft gesprochen werden.

Der Blick der Truppe um den hochgewachsenen Kapitän Marc Flottemesch dürfte jetzt schon klar gen Landesliga gehen, wobei schon fleißig am Kader gearbeitet wurde und erste Neuverpflichtungen bereits vermeldet sind. So wechseln erneut zwei Hollager Spieler an die Hase und auch in der Ankumer Jugend und beim SSC Dodesheide ist man bereits fündig geworden.

Doch auch in dieser Saison sorgt die Elf ohne Frage für Furore, musste erst vier Punktverluste einstecken und spielt augenscheinlich eindeutig den besten Fußball der Liga. Mit erst 26 Gegentoren und laut fupa.net 4 gelisteten Stürmern, die allesamt schon mindestens 7 Mal getroffen haben, ist die Dahech-Elf sowohl defensiv als auch offensiv bestens aufgestellt, um die Anweisungen des Trainers umzusetzen.

Aktuelle Bilanz
1. Platz
68 Punkte (22 S, 2 U, 2 N)
85:26 Tore
Beste Torschützen: Max Tolischus (13 Tore), Frank Placke (11 Tore)
Form: S U S S S S

Autor

Malte Baumann

569 Punkte

Beiträge dieser Person