Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Quitt Ankum II -Blau-Weiß Merzen II 1:4

2. startet erfolgreich in das neue Jahr !!!

09.03.2015 11:06 Uhr | 2. Herren | 888 x gelesen

Am vergangenen Samstagabend konnte die 2. mit 4:1 das Derby gegen Ankum gewinnen.
Dabei verlief der Start in die Partie alles andere als nach Plan.
Nach einer unglücklichen Aktion im eigenen 16er gab es einen berechtigten 11 Meter für Ankum. Diesen konnte der ehemalige Merzener David Heeger in der 4.min verwandeln.

Erst gegen Mitte der ersten Halbzeit, kam man besser in die Partie.
In der 30.min verwandelte Martin Dirkes einen Freistoß aus 25m direkt zum verdienten Ausgleich.
Im Anschluss bestimmte Merzen das Spielgeschehen.
Nach einer Flanke von Simon von der Haar, erzielte Leonard Dirkes in der 41.min das 1:2.
In der 43.min erhöhte Florian Kaboth mit einem Freistoß aus 16,5m auf 1:3.
Man hat es also innerhalb von nur 13 Minuten geschafft, das Spiel komplett zu drehen.

Nach der Pause verstärkte Ankum den Druck, bis auf einem Pfostentreffer, stand die Löwenabwehr um Arthur Singer, sehr sicher.
Nach einem Freistoß von Maxi Feldmann, konnte Christian Holstein in der 80.min noch auf 1:4 erhöhen.

Ein verdienter Auswärtssieg für die Löwen, da man sich nach einer schwachen Anfangsphase gesteigert hat und wenig Tor Chancen zuließ.

Das nächste Spiel ist am nächsten Sonntag um 15:00 Uhr in Berge.

Tore:
1:0 Heeger (FE) 4.Minute
1:1 (30.) Dirkes, Martin
1:2 (41.) Dirkes, Leonard - Vorlage- Von der Haar, Simon
1:3 (43.) Kaboth, Florian
1:4 (80.) Holstein, Christian - Vorlage - Feldmann, Maximilian


Bericht BKR:

Am Samstag konnte der SV Blau-Weiß Merzen II bei Quitt Ankum II einen wichtigen Sieg holen. Beim 1:4 nutzten die Gäste vor allem Standardsituationen aus, nachdem David Heeger den Quitt schon in der dritten Minute per Elfmeter in Führung gebracht hatte. ,,Es war ein klar verdienter Sieg", freute sich ,,Löwen"-Coach Peter Deters nach der Partie. ,,Die Jungs waren hoch motiviert und haben auch endlich mal die Angst abgelegt." Sein Gegenüber Norbert Grüter sah sein Team in den ersten 30 Minuten stärker. ,,Wir hätten das 2:0 erzielen können, dann wäre das Spiel sicherlich anders verlaufen." Kurz vor der Pause hatte Merzen mit drei Toren in weniger als einer Viertelstunde zurückgeschlagen. Als Ankum dann nach dem Seitenwechsel versuchte, Druck zu machen, verteidigte Blau-Weiß ordentlich und ließ lediglich einen Pfostenschuss zu.


Mehr Informationen