Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Arbeitssieg – Lions bleiben auf Kurs

Revanche für Auftaktpleite

13.02.2015 11:20 Uhr | 1. Herren | 1097 x gelesen

Die Merzener Basketball-Löwen haben am letzten Wochenende (07.02.) einen weiteren wichtigen Sieg eingefahren. Trotz einer dreiwöchigen Spielpause präsentierten sich die Lions wieder in guter Verfassung. Gegen die Eintracht aus Rulle gelang ein 78:64-Sieg, mit dem der BWM vorerst den zweiten Platz verteidigen und zugleich Revanche für die bittere Schlappe am ersten Spieltag nehmen konnte.

Wie schon in den vielen Duellen zuvor ging es sofort hart zur Sache. Nachdem Rulle zunächst besser ins Spiel kommen und in Minute drei die ersten Punkte erzielen konnte, nahmen auch die Merzener den Kampf an. Benny Lingens markierte die ersten Zähler und hängte dem Gegner gleich die ersten Fouls an, was seinem Team in der Folge immer wieder gelang. Eine höhere Korbausbeute wäre dadurch sicherlich im Bereich des Möglichen gewesen, doch zog sich die Merzener Freiwurfschwäche wie ein roter Faden durch das gesamte Spiel und erreichte am Ende sogar seinen Höhepunkt.
Zwischenzeitlich hielten Wolfgang Redecker und Toni Ricke mit starken Aktion an beiden Enden des Feldes ihr Team auf Kurs und sorgten trotz einer aufstrebenden Phase der Gäste für eine knappe Halbzeitführung (35:33). Auch im dritten Abschnitt gestaltete sich das Spiel weiter eng. Rulle versenkte immer wieder schwierige Würfe und ließ Merzens ansonsten starke Defense des Öfteren verzweifeln. Zum Ende des dritten Abschnitts konnten die Gäste erstmals seit langem wieder in Führung gehen (52:53). Zu Beginn des letzten Viertels bewies dann einmal mehr Center Michael Grüter seine Qualitäten. So versenkte er u.a. 5 Freiwürfe in Folge, wodurch er sein Team wieder in Front brachte, blockte zahlreiche Würfe des Gegners und legte Johannes Brinkmann in einer spielentscheidenden Phase zwei Dreier auf. Merzen hatte nun das „Momentum“ auf seiner Seite und nutzte auch den Rückenwind, den die Zuschauer durch lautes Anfeuern und Trommeln verursachten. Trotz der angesprochenen Freiwurfschwäche (21/41) behielten die Gastgeber in den Schlussminuten kühlen Kopf. Eine starke Defensivleistung machte die letzten Ruller Angriffsbemühungen zunichte. Am Ende traf Merzen die entscheidenden Würfe und erspielte sich einen souveränen Sieg.
Fazit:
Stark von außen, schwach von der Linie! So ließe sich die Leistung der Löwen knapp zusammenfassen. Doch wird dies dem Spiel wohl kaum gerecht. Im Gegensatz zum Hinspiel zeigte sich Merzen in einem guten Rhythmus und untermauerte berechtigte Hoffnungen auf den zweiten Tabellenplatz, den man mit dem Sieg bei einer Bilanz von 7 Siegen und 4 Niederlagen vorerst festigen konnte.
Am kommenden Sonntagmorgen (15.02., 11 Uhr) wartet ein schweres Gastspiel in Logabirum (Leer) auf die Lions. Alle Beteiligten hoffen natürlich auf einen Ausbau der Mini-Serie von zuletzt zwei Siegen in Folge…
LIONS GO !!!

Endstand:

BW Merzen – Eintracht Rulle 78:64 (17:12, 18:21, 17:20, 26:11)

Es spielten (Punkte/3er):

#6 Johannes Brinkmann (8/2)
#7 Stefan Brüggemann (9)
#8 Max Wetstein (9/3)
#9 Toni Ricke (7)
#10 Michael Grüter (13/2)
#11 Timo Brackmann (16/2)
#12 Benedictus Lingens (7)
#15 Wolfgang Redecker (9)
Trainer: Michael Olding
Nicht dabei: Bastian Hüllen, Florian Herdemann, Florian Hugenberg.

Ein großes Dankeschön an die Kampfrichter Alex Altmann, Björn Schwertmann und Marcus Henschel!