Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Niederlage mit Ansage

Lions kommen in Oldenburg unter die Räder

14.01.2015 15:36 Uhr | 1. Herren | 935 x gelesen

Die Merzener Löwen haben sich am Wochenende (10.01.15) eine derbe Packung abgeholt. In Oldenburg verlor man gegen den Nachwuchs des OTB mit 48:79.

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt: Während ein junges aufstrebendes Oldenburger Team den Merzenern eine Lehrstunde in Sachen Pressing und Teamplay erteilte, spielten die Löwen viel zu behäbig, erlaubten sich zu viele Ballverluste und bekamen auch die fällige Quittung für eine offensichtlich zu lange Winterpause und der gemeinsamen Weihnachtsfeier am Vorabend.
Doch war dies sicherlich nicht der einzige Grund. Denn neben den konditionellen Vorteilen der Gastgeber, erwies sich der OTB auch als deutlich treffsicherer und zeigte sich als eingespielte Einheit, während sich die Lions in Einzelaktionen verliefen, selten die nötige Ruhe ausstrahlten und kaum taktische Disziplin zeigten.
In Hälfte zwei versuchten die Löwen zwar nochmal dagegen zu halten, doch ließen die Oldenburger keine Zweifel mehr aufkommen: Viele Fehlpässe und Unstimmigkeiten der „Blau-Weißen“ nutzten die „Gelben“ gnadenlos aus. Am Ende war die Niederlage auch in der Höhe verdient.
Fazit:
Vergessen und abhaken!

Nächsten Samstag (17.01.15, 20 Uhr) geht es mit dem ersten Heimspiel des neuen Jahres gegen den TV Dinklage weiter! Dann wollen sich die Löwen den heimischen Fans wieder von ihrer besten Seite zeigen, zumal auch noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen ist!

Einziger Lichtblick: Toni Ricke kehrte am Wochenende nach einem Auslandsaufenthalt im Rahmen seines Studiums in die Manschaft zurück und wird das Team ab sofort wieder verstärken!
Willkommen zurück, Toni! LIONS GO!


Endstand:

Oldenburger TB – BW Merzen 79:48 (13:12, 27:14, 18:13, 21:9)

Es spielten (Punkte/3er):

#6 Johannes Brinkmann (2)
#7 Stefan Brüggemann (14)
#8 Max Wetstein
#9 Toni Ricke (5)
#10 Michael Grüter (3)
#11 Timo Brackmann (5/1)
#12 Benedictus Lingens (4)
#13 Bastian Hüllen (6)
#15 Wolfgang Redecker (9)
Nicht dabei: Florian Herdemann, Florian Hugenberg, Michael Olding.