Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Lions finden zu alter Stärke zurück

Defense und Teamchemie stimmen wieder

17.11.2014 17:30 Uhr | 1. Herren | 1076 x gelesen

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge haben sich die Merzener Basketball-Löwen am Wochenende (15.11.) wieder rehabilitiert und sich mit ihrem ersten Saisonsieg in der Bezirksoberliga Weser-Ems eindrucksvoll zurückgemeldet. Gegen die Fortuna aus Logabirum gelang dem Team von Coach Michael Olding ein souveräner und stark herausgespielter 79:57-Erfolg.

Nach den Pleiten in Rulle und Dinklage zum Saisonauftakt tat es den Blau-Weißen sichtlich gut wieder auf heimischen Boden aufzutreten und endlich Fuß zu fassen in der noch jungen Saison. Ein überschaubares aber dennoch stimmungsvolles Publikum sah zunächst einen Sahne-Start der Hausherren: Bis zur Mitte des ersten Viertels hielten die aggressiven Löwen „alle Schotten dicht“ (10:0, 5.Min) und erspielten sich im wohl „besten Viertel der Saison“ (Michael Grüter) dank starker Defense und einem soliden Setplay bis zur ersten Pause eine 19:11-Führung.
Durchgang 2 konnten die Gäste aus Leer wiederum ausgeglichener gestalten (23:21), schafften es aber nicht die Merzener ernsthaft in Verlegenheit zu bringen. Im Gegenteil: Die Blau-Weißen taten das, was sie konnten, insbesondere in der Verteidigung. Durch gutes Verschieben in der Zone konnten immer wieder wichtige Ballgewinne verzeichnet werden. Einen bärenstarken Job in Sachen Reboundarbeit machten vor allem Merzens Center Brüggemann, Grüter, Lingens und „Comebacker“ Herdemann, die den verhinderten Wolfgang Redecker weitestgehend kompensieren konnten. In der Offensive traf man wichtige Würfe zum richtigen Zeitpunkt und band alle Akteure mit ein. Aber was noch viel entscheidender war: Die Lions zeigten Biss, behielten aber gleichzeitig kühlen Kopf und hielten stets die Konzentration hoch, was man in den vorherigen Partien häufig vermissen ließ. Auch in puncto Frustrationsbewältigung: Bei Fehlern und Ansprachen in den timeouts war man stets um einen moderaten und positiven Ton bemüht, was schließlich Früchte tragen sollte:
So wurde auch der befürchtete Einbruch in Hälfte 2 trotz schneller Punkte der Gäste zu Viertelbeginn rechtzeitig abgewendet. Topscorer Timo Brackmann machte 9 seiner 20 Zähler im dritten Viertel und sorgte somit bereits vor den letzten zehn Minuten für eine kleine Vorentscheidung (62:44).
Zwar ließ ein kleines Zwischentief zu Beginn der letzte Spielperiode den Gegner noch einmal bis auf 12 Zähler herankommen (64:52, 33.Min), doch ließen sich die Löwen nicht mehr aus der Bahn werfen und fuhren einen letztlich nie gefährdeten und souveränen Sieg ein.

Nun heißt es Nachlegen! Am kommenden Samstag wartet die nächste Auswärtspartie auf die Löwen, die nun auch endlich in der Fremde punkten wollen. Um 18:00 Uhr gastiert man in Osnabrück beim Aufsteiger OSC und will den Schwung des Heimsieges mitnehmen, um den Fehlstart vergessen zu machen.
Wir freuen uns über jegliche Unterstützung! LIONS GO!!!


Endstand:

BW Merzen – Fortuna Logabirum 79:57 (19:11, 23:21, 20:12, 17:13)

Es spielten (Punkte/3er):

#4 Marcus Henschel (4)
#6 Johannes Brinkmann (3/1)
#7 Stefan Brüggemann (17)
#8 Max Wetstein (9/3)
#10 Michael Grüter (8)
#11 Timo Brackmann (20/4)
#12 Benedikt Lingens (10)
#13 Bastian Hüllen (4)
#15 Florian Herdemann (4)
Trainer: Michael Olding
Nicht dabei: Hugenberg, Redecker, Ricke.

Ein besonderer Dank gilt dem Kampfgericht um Björn Schwertmann, Alex Altmann und Oleg Braun!