Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

BWM - TSV Venne I 0:2

Punkte leichfertig verschenkt

22.10.2006 20:36 Uhr | 3. Herren | 946 x gelesen

Das heutige Matsch gegen den TSV Venne I wurde leichtfertig aus der Hand gegeben.
Nach hervorragendem Auftakt mit kompakter Defensivleistung wurden individuelle Fehler unserer Jungs wieder einmal zum Verhängnis und mit Null Punkten bestraft.
In der ersten Halbzeit begann das Team um Trainer Duo Hemann/Vinke sehr gut und ließ das ambitionierte Team aus Venne kaum zur Entfaltung kommen. Die eigentlich als spielstark bekannten Venner hatte kaum Freiheiten um ihre Fähigkeiten auszuschöpfen. Die Defensive des Blau-Weiß stand in der Abwehr um Libero Klaus Herdemann gut; auch das Mittelfeld ließ Venne kaum Chancen zur spielerischen Gestaltung. Beleg dafür war die erste Chance der Venner in der 43min: mit dem Schußversuch der Gäste hatte Keeper Jens Diekhoff kein Problem.
Zuvor hatten die Blau-Weißen sehr gute Gelegenheiten um in Führung zu gehen: so kam Schikorra in der 35min. in den Genuß alleine auf den Torhüter der Gäste zu marschieren - allerdings vergab er diese Möglichkeit kläglich. Wiederum in der 45min. war es Schikorra, der nach schöner Einzelleistung über die linke Seite einen scharfen Pass in die Mitte gab, den Siggi Rull jedoch nicht zu verwerten wußte. Rull war es auch, der kurz zuvor Schikorra mit einem tollen Pass bediente; dieser aber nicht richtig hinter die Kugel kam und die Chance so vernichtet wurde. Halbzeitstand 0:0 statt einer Führung.
In der zweiten Hälfte kamen dann die Gäste etwas mehr in Schwung und erspielten sich ällmählich ein Übergewicht. So wurde in der 75min. unserer Truppe ein Fehplass im Mittelfeld zum Verhängnis: die Gäste schauten nicht lange und spielten die Kugel kurzerhand nach vorne, wo sich der Gästestürmer nicht zweimal nach dem Aussetzer von Keeper Jens Diekhoff bitten ließ und netzte locker ein. Die Moral jedoch ist intakt und so ließ Blau-Weiß nicht locker und veruchte den Ausgleich zu erzielen. In der 78min. hatte Rull so eine Gelegenheit, doch etwas Übereifrig ließ er seine Mannen weiterhin mit dem Rücken zur Wand stehen. Die Hausherren drückten weiter und verstärkten die Offensive durch Libero Herdemann. Jeder Meter wurde beackert, kein Ball verloren gegeben. Und so passte es gesamthaft in dieses Spiel, dass wiederum ein individueller Fehler den Gast vor das Tor von Diekhoff brachte: in der 86 min. gelang den Gästen das entscheidende 0:2 aus Merzener Sicht.
Somit war die Niederlage perfekt.

Fazit: Moral und Kampfeswille setzen sich nicht nur alleine durch. Gegen ein ambitioniertes Team aus Venne, welches sich den Aufstieg als Ziel gesetzt hat, ist es keine schande zu verlieren. Ein Punkt wäre mehr als verdient gewesen. Jedoch muss das Team weiter an die Chancenverwertung arbeiten und die spielentscheidenden Fehler unterbinden.

Autor

Christian Schwertmann

29 Punkte

Beiträge dieser Person